Gemalte Hamburg-Bilder: „Hamburg bewegt 2“ mit Hamburg Skyline von Nina Groth
Aktuell,  Angebot,  Kunstwerk

Gemalte Hamburg-Bilder: So entstehen meine Unikate

Oft werde ich gefragt, wie meine Arbeiten entstehen und ob individuelle Anfertigungen möglich sind. Die zweite Frage lässt sich kurz und knapp mit einem „ja“ beantworten. Alle meine Hamburg-Skylines sind Unikate und Originale und gerne fertige ich in Wunschfarben oder Wunschgröße Bilder für Sie an. Fragen Sie mich gerne. Gemalte Hamburg-Bilder: Hier erzähle ich, wie meine Werke entstehen.

Meine Hamburg-Bilder lassen Sie Hamburg neu entdecken. Die Lebendigkeit meiner Bilder lässt Sie eintauchen in die Landschaft und einen Moment innehalten. Schenken Sie sich sich die Freiheit, einen Entdeckungsspazierung in einem meiner harmonisch angelegten Werke zu unternehmen, Wege und Perspektiven zu erkennen und das Hamburg-Gefühl zu erleben.

Vorbereitung: Recherche und Fotoausflüge

Jedem Motiv gehen Recherchen und oft auch Fotospaziergänge voraus. Ich recherchiere zum Beispiel die Höhe der Gebäude, die ich darstellen will. Ist die Elbphilharmonie höher als der Rathausturm oder umgekehrt? Auch wenn sich meine Bilder im Zwischenraum zwischen Abstraktion und Gegenständlichem bewegen, ist es doch wichtig, die Höhen, Maße und Größen zu kennen und in die Bild-Komposition einzubeziehen. Nur so gibt es nachher ein ausgewogenes und stimmiges Gesamtwerk.

Auf Fotospaziergängen entdecke ich Hamburg genauso wie andere Orte selbst – und oft genug auch neu. Ich bringe Fotos aus der Hafencity, Sankt Pauli, vom Hafen oder der Innenstadt rund ums Rathaus mit. Dabei schaue ich mir besondere Perspektiven, die Beschaffenheit und die Farbe der Gebäude an. So lasse ich das Stadtbild auf mich wirken. Später fließen meine Impressionen, Eindrücke, Gefühle und meine mitgebrachten Fotografien in meine Arbeit: gemalte Hamburg-Bilder entstehen. Oft füge ich Gesehenes und Erlebtes auch anders im Bild zusammen und kreiere etwas ganz Neues, ein Bild, das mit den Themen Freiheit und Perspektiven spielt.

Entscheidung: Collageelemente oder nicht

Wenn ich mit der Ausarbeitung eines Hamburg-Motivs starte, steht am Anfang eine Entscheidung: mit oder ohne Collageelemente. Als Collageelemente nutze ich gerne Seekarten, Texte aus alten nautischen Büchern, Papiere, die ich rosten lasse, im Sinne des Upcyclings Packpapiere, Zeitungen oder Kaffeepads. Diese Materialien können einem Bild einen besonderen Flair geben. Ich finde es spannend, wenn zum Beispiel einzelne Buchstaben oder Worte bei der Ausarbeitung des Motivs stehen- und somit im fertigen Bild lesbar bleiben.

Hier kommen dann Zufall und Gestaltungsfähigkeiten zueinander. Einerseits sind der Einsatz und die Auswahl der einzelnen Elemente Teil der Komposition und damit eine bewusste Entscheidung. Andererseits spielt auch der Zufall eine Rolle, wenn ich meine Bilder Schicht um Schicht entwickle. Nicht immer ist von vornherein absehbar, welches Material, welches Wort am Ende noch zu sehen ist. Und nicht immer eignen sich Collageelemente überhaupt für ein Motiv. Von daher entscheide ich für jedes Bild neu.

Gemalte Hamburg-Bilder: gespachtelt – und nicht gemalt

Meine Werke sind streng genommen nicht gemalt, sondern gespachtelt. Malmesser und Spachtel sind meine Pinsel. Ich liebe den Umgang mit ihnen, die Spuren, die sie auf der Leinwand hinterlassen. Mit keinem Malwerkzeug sonst entsteht ein solch spannender Raum zwischen Zwei- und Dreidimensionalität. Kein anderes Malwerkzeug ermöglicht mir ein solches Spiel zwischen klar Erkennbarem und offenen Deutungsstellen. Und genau dies macht meine Bilder aus.

Die Ausarbeitung der Details

Nach und nach arbeite ich mein Motiv aus. In den einzelnen Schichten bewege ich mich vom Groben zum Feinen. Erst entstehen die groben Strukturen, dann die feinen Details. Die Details sind dabei das, was das Motiv nachher sehr lebendig aussehen lässt. Lichter, Lichtreflexe, Spiegelungen, Feinheiten, die man nur bei genauem Betrachten entdeckt, machen das Motiv einmalig und vielschichtig. Kein Bild ist wie das andere. Auch wenn ich beim Anmischen der Farben Farblisten führe und dokumentiere, wie ich einen bestimmten Farbton erstellt habe, ist jede Komposition, jede Farbmischung und jede Farbzusammenstellung doch eigen. Die Schichtenmalerei oder der Einsatz von Spachtelmassen sorgen zudem für eine detailreiche Haptik.

Veredelung: zum Schluss das Firnis

Ich arbeite meist gleichzeitig an verschiedenen Bildern. Meine Arbeiten befruchten sich so gegenseitig. Immer, wenn der Moment kommt, in dem mir mein Gefühl sagt, dass ein Bild fertig ist, lasse ich es Tage und manchmal Wochen stehen. Ich schaue mir das Bild immer wieder an und entdecke Kleinigkeiten, die ich noch ergänzen oder wegnehmen möchte. So rundet sich ein Bild nach und nach ab. Am Ende dieses Prozesses steht dann schließlich das Finish. Ich gebe meinen Bildern den letzten Schliff mit verschiedenen Lacken. Das Firnis sogt für einen seidenmatten Glanz und lässt die Bildoberfläche auch unempfindlicher werden. So ist es durchaus möglich, ein Bild mit einem nebelfeuchten Tuch abzuwischen.

Und zuletzt ein Angebot

Gemalte Hamburg-Bilder: Kontaktieren Sie mich für Ihr persönliches Unikat. Sie suchen ein ganz besonderes Hamburg-Bild für Ihr Zuhause oder als Geschenk? Oder Sie möchten Ihre Kanzlei, Ihre Praxis- oder Geschäftsräume ausstatten? Sprechen Sie mich an. Ich zeige Ihnen gerne, welche Bilder verfügbar sind oder spreche mit Ihnen zu einer Anfertigung.

Gerne stimme ich mich mit Ihnen zum Motiv, zur Farbwahl und Größe ab. Ich kann bestimmte Texte oder Stadt- und Seekarten als Collageelemente einbeziehen. So bekommen Sie ein Bild, das genau auf Ihre Bedürfnisse – zum Beispiel auf die Farben in Ihrem Wohnraum – zugeschnitten ist. Gerne male ich natürlich auch andere Stadtmotive für Sie.

Die Kosten variieren je nach Motiv, Größe, Material und Aufwand. Ein Bild auf Leinwand in der Größe 40×40 cm kostet ca. 320 Euro. Ein Bild in der Größe 50×50 cm kostet ca. 390 Euro. Ein Diptychon bestehend aus zwei zusammenhängenden Bildern in der Gesamtgröße 80×40 cm (zwei Bilder jeweils 40×40 cm) liegt ungefähr bei 590 Euro.

Kommentare deaktiviert für Gemalte Hamburg-Bilder: So entstehen meine Unikate